Ehrenamt: Auszeichnungen

"Sagen Sie danke" - Hamburger Abendblatt / PSD Bank Nord 2017

Medienbote Gerd Reimers mit Wilhelm Simonsohn

Medienboten: Beim "Sagen Sie Danke" - Wettbewerb des Hamburger Abendblattes und der PSD Bank Nord wurde Medienbote Gerd Reimers als einer von 25 Preisträgern – ausgewählt aus 1.400 Vorschlägen – für sein außergewöhnliches soziales Engagement geehrt. Am 27. Februar 2017 nahm er in der Bucerius Law School ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro für das Medienboten-Projekt entgegen. 

Foto: Medienbote Gerd Reimers (rechts) besucht seit neun Jahren den fast blinden Wilhelm Simonsohn und versorgt ihn regelmäßig mit Medien. Bei der Preisverleihung war der 97-Jährige Simonsohn als ältester Teilnehmer ein gefragter Interviewpartner.  

Ausgezeichnete Bücherkunst 2015

Bücher vom Bücherflohmarkt: Am Welttag des Buches, am 23. April 2015, schuf der der Künstler François du Plessis bei der Midissage der Ausstellung "Der Rote Faden" in der Hamburger Galerie Sternwywiol aus gespendeten Büchern des Bücherhallen-Flohmarktes ein neues Kunstwerk.

Foto: Der Autodidakt François du Plessis, geboren 1961 in Simbabwe, seit 1988 in Deutschland zu Hause, bei der Kreation des Kunstwerkes aus Flohmarkt-Büchern.

Stadtteilpreis von MOPO und PSD Bank Nord 2015

Lesetraining Wilhelmsburg: Das Lesetraining Wilhelmsburg gewinnt am 20. April 2015 für seine individuelle Leseförderung von Kindern 4.000 Euro.

Foto: Angela Wolf (Initiatorin und Ehrenamtliche des Lesetrainings), Kirsten Fickinger (Lesetrainerin), Schirmherrin Nina Petri und Sabine von Eitzen (Leiterin der Bücherhalle Wilhelmsburg) freuen sich über die Auszeichnung (von links).

Preisträger "Aktiv für Demokratie und Toleranz 2014"

Lesetraining Wilhelmsburg: Ehrung am 14. April 2015 in Schwerin im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern: Lesetraining Wilhelmsburg der Bücherhalle Wilhelmsburg als Preisträger des vom "Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt" ausgelobten bundesweiten Wettbewerbes "Aktiv für Demokratie und Toleranz 2014".  

Foto: Sabine von Eitzen, Leiterin der Bücherhalle Wilhelmsburg, und Angela Wolf, Initatorin und Ehrenamtliche des Lesetrainings, erhalten den mit 2.000 Euro dotierten Preis von Cornelie Sonntag-Wolgast, Beiratsmitglied des "Bündnisses für Demokratie und Toleranz" und Staatsministerin a.D. (von links).

Medienbotin als "HelferHerz" 2014

Gewürdigt beim Wettbewerb "HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement" am 8. Oktober 2014 im Einkaufszentrum Hamburger Meile: Gisela Lamp betreut als Medienbotin seit 2012 den "Seniorensitz am Hegen".

Foto: Gisela Lamp (Mitte) freut sich gemeinsam mit Christine Rißmann, Leiterin der Medienboten, und Thomas Fischer, Leiter des "Seniorensitzes am Hegen", über 1.000 Euro Preisgeld.

Bundespräsidiale Ehre für Ehrenamtliche von "Dialog in Deutsch" 2014

Dialog in Deutsch: Geehrt beim Festakt zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2014 in Hannover durch Bundespräsident Joachim Gauck für ihr Bürgerengagement: 

Foto: Sophia Funck, seit November 2013 Leiterin einer Dialog in Deutsch-Gruppe und in weiteren Projekten ehrenamtlich aktiv.   

 

1. Preisträger "Zuhause hat Zukunft" 2014

Medienboten: Ausgezeichnet am 17. Juni 2014 in einem Festakt beim bundesweiten Wettbewerb "Zuhause hat Zukunft 2014" von Wege aus der Einsamkeit e.V.  Der Preis honoriert Initiativen, die ermöglichen, dass alte Menschen ihre noch verbleibende Lebenszeit möglichst lange selbst gestalten können.

Foto: Christine Rißmann (links), Leiterin der Medienboten, nimmt den mit 3.000 Euro dotierten 1. Preis von Dagmar Hirche, Vorsitzende des Vereins Wege aus der Einsamkeit e.V., entgegen.

Preisträger "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2013

Dialog in Deutsch: Ausgezeichnet am 18. Juni 2013 in Kiel vom "Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)" beim bundesweiten Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz". 66 Projekte aus 344 Bewerbungen wurden Preisträger, darunter zehn Projekte aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.
Foto: Renate Thronicke (links), Ehrenamtliche, und Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast, Bündnis für Demokratie und Toleranz.

Ehrenpreis "Menschen verbinden Zukunft stiften" 2013

Bürgerengagement der Bücherhallen Hamburg: Ausgezeichnet am 16. April 2013 durch die BürgerStiftung Hamburg mit dem erstmals verliehenen Ehrenpreis des Wettbewerbes "Menschen verbinden – Zukunft stiften".

Foto: Monika Vespermann, Medienbotin, und Johanna v. Hammerstein, Vorsitzende der BürgerStiftung Hamburg. Foto: Kirsten Haarmann.

Gewinner "Max-Brauer-Preis" 2012

Dialog in Deutsch: Ausgezeichnet am 12. September 2012 mit dem Max-Brauer-Preis der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. Zweiter Preisträger wurde das Historiker-Ehepaar Dr. Ingeborg und Prof. Dr. Joist Grolle.
Foto: Zwei Ehrenamtliche, zwei "Dialog in Deutsch"-Teilnehmer und die damalige Projektleiterin nehmen den Preis entgegen. 

Finalist "Menschen verbinden – Zukunft stiften" 2012

Dialog in Deutsch: Gewürdigt am 25. April 2012 in Hamburg von der BürgerStiftung Hamburg als Finalist beim Wettbewerb "Menschen verbinden – Zukunft stiften" aus über 100 Projekten.
Foto: Maria Kramer (links), Ehrenamtliche, und Johanna von Hammerstein, Vorsitzende der BürgerStiftung Hamburg.

"Ausgewählter Ort im Land der Ideen" 2009

Medienboten: Ausgezeichnet am 31. Oktober 2009 in Hamburg beim bundesweiten Wettbewerb "Deutschland – Land der Ideen" unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, ausgewählt aus über 2.000 Bewerbern.

 

Leuchtturm-Projekt "Generationendialog in der Praxis – Bürger initiieren Nachhaltigkeit" 2009

Medienboten wurden am 27. Mai 2009 in Berlin vom Rat für Nachhaltige Entwicklung und von der Bundesregierung beim "Generationendialog in der Praxis – Bürger initiieren Nachhaltigkeit" als Leuchtturm-Projekt ausgezeichnet: Die Medienboten gehörten zu den zehn besten Projekten von insgesamt 336 Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Karin Roth (rechts), Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, und Dr. Hans Geisler vom Rat für Nachhaltige Entwicklung im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung überreichen den Preis Uta Keite, Bücherhallen Hamburg (Foto: Nachhaltigkeitsrat).

"Corporate Volunteering-Projekt Montblanc International" 2007

Medienboten: Seit 2007 ein Corporate Volunteering-Projekt von Montblanc International.

Das Unternehmen erhielt 2008 für sein Engagement zum Bürgerschaftlichen Engagement in der Kategorie "Mittleres Unternehmen" den Deutschen Kulturförderpreis.

Gewinner "start art"-Wettbewerb 2006

Medienboten: Gewinner einer professionellen Beratung zum Aufbau von Ehrenamtsprogrammen beim von der Hamburgischen Kulturstiftung ausgelobten Wettbewerb – außer den Bücherhallen Hamburg auch das Museumsdorf Volksdorf und der Jazzclub Hamburg e.V. Gewinner einer professionellen Beratung zum Aufbau von Corporate Volunteering: Montblanc International GmbH.