WLAN in allen Bücherhallen

In Zusammenarbeit mit dem Anbieter MobyKlick bieten die Bücherhallen Hamburg allen Besuchern einen Zugang in das freie, öffentlich WLAN-Netz der Metropolregion Hamburg an. Die Bücherhallen Hamburg werden bis Juli 2017 alle Stadtteilbibliotheken sukzessive mit dem neuen WLAN ausstatten. Die Bücherhallen Hamburg tragen damit immer wieder vorgetragenen Kundenwünschen Rechnung.

So einfach geht's:

  • Klicken Sie einfach auf "Verbinden".
  • Die Verbindung wird für 4 Stunden hergestellt.
  • Nach Ablauf der 4 Stunden kann bei Bedarf erneut auf "Verbinden" geklickt werden. Das WLAN steht dann für 4 weitere Stunden zur Verfügung.
  • Wenn Sie "MobyKlick S" nutzen, bleibt das Einwahlverfahren wie bisher.

Alle Infos auf einen Blick: OneKlick-Flyer (PDF)

Sollte diese Einwahlmöglichkeit für Sie nicht in Frage kommen, wenden Sie sich bitte an das Personal der Service- und Informationsplätze. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, finden Sie diese auf den Hilfeseiten des Anbieters MobyKlick.

An wen können sich die Kunden wenden, sollte es irgendwelche Probleme mit WLAN geben?

Die Service-Hotline von MobyKlick lautet: 0800 / 432 432 4. Es handelt sich dabei um eine Festnetz-Hotline, die zu den üblichen Festnetztarifen abgerechnet wird. Die Service-Zeiten sind von 09:00-20:00 Uhr.

Was sind die häufigsten Probleme beim Starten des WLANs?

Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Notebook etc. für einen WLAN-Empfang eingerichtet und der WLAN-Service eingeschaltet ist. Das kann durch Schalten einer Tastenkombination oder einen Schiebeschalter an der Seite Ihres Geräts erfolgen.

Wie viele Kunden können gleichzeitig im WLAN-Netz einer Bücherhalle surfen?

Theoretisch können unbegrenzt viele Kunden im Netz surfen. Da MobyKlick jedoch mit jedem zusätzlichen Kunden etwas langsamer wird, müssen die Nutzer von MobyKlick mit verzögerten Zugriffsraten rechnen.

Ist das Bücherhallen-WLAN mit Filtern für Kinder und Jugendliche ausgerüstet?

Die Besucher kommen mit ihrem eigenen Notebook, iPad, iPhone oder einem anderen Gerät in die Räume der Bücherhallen Hamburg. Auf diesen Geräten müssen die Filter installiert sein. Vom WLAN-Anbieter MobyKlick sind keine Arten von Filtersoftware installiert.

Bedeutet die Strahlung des WLAN-Netzes eine Gefährdung für die Gesundheit unserer Kunden?

Die Strahlung der Access Points (Antennen) in den Bibliotheken ist sehr gering. Sie beträgt etwa 10 % der Strahlung der handelsüblichen Handys. Eine kleine Grafik erläutert Ihnen die unterschiedlichen Strahlungsstärken handelsüblicher elektronischer Geräte.

sendeleistungen.gif

Das "Gutachten zur Feststellung der Belastung durch hochfrequente elektromagnetische Strahlung durch Funk-Netzwerke an der Universität Bremen" gibt hinreichend Auskunft über die Belastungen durch ein WLAN-Netz.

Weitere Inhalte