Kinderbibliothek Hamburg (Kibi) Spaß mit Büchern: Q-R-T: Der neue Nachbar

03.08.2017

Comic-Lesung mit Musik

Comiczeichner und Trickfilmer Ferdinand Lutz ist der "Vater" von Q-R-T, das heißt, er hat sich die Geschichte ausgedacht und gezeichnet. Schon als Kind hat er gern gemalt - und damit hat er nie aufgehört. Zum Glück für alle Fans seiner Bücher. Als er Einladungen zu Lesungen erhielt stand für ihn fest, dass er dieses Projekt gemeinsam mit dem Musiker Dominik Müller umsetzen würde. Die beiden sind seit der 5. Klasse befreundet und gingen bereits in jungen Jahren eine produktive Verbindung ein. Schon damals machten sie gemeinsam Musik und produzierten erste Hörspiele.

Dominik überlegte sich die Musik zu den Q-R-T-Comic-Geschichten, entwickelte die passenden Geräusche und komponierte sogar ein "Q-R-T-Lied". So entstand eine höchst unterhaltsame BildKlangLesung, die die beiden sympathischen Künstler am Morgen des 3. August 2017 in der Zentralbibliothek 90 erwartungsvollen Kindern und ihren Begleitpersonen präsentierten. 

Ferdinand Lutz und Dominik Müller

Q-R-T sieht aus wie ein ganz normaler Junge, ist aber schon 122 Jahre alt. Er kommt vom Planeten RZZ, auf dem man ein Leben lang Kind bleibt. Da er eine Mission zu erfüllen hat, landet er mit seinem Raumschiff auf der Erde. Gemeinsam mit seinem Haustier Flummi, der sich in jede beliebige Gestalt verwandeln kann, will er die Erdlinge und ihr seltsames Verhalten studieren. Sie ziehen in eine vom "Club der Außerirdischen" angemieteten Wohnung und versuchen die oberste Regel zu befolgen: unauffällig bleiben! Denn in der Nachbarschaft lebt Herr Görmann, der auf die Erforschung Außerirdischer spezialisiert ist...

Mit unterschiedlichen Stimmen (großartig imitiert!), vielen Geräuschen, kleinen Animationen und Musik präsentierten die beiden in einer lebendigen, bebilderte Lesung den Comic "Q-R-T: Der neue Nachbar". Fasziniert verfolgte das Publikum die Darbietung, die immer wieder von lautem Gelächter unterbrochen wurde. Beim Refrain des Q-R-T-Lieds sangen sogar alle Kinder mit. Begeisterter Beifall belohnte das Künstler-Duo.

Im Anschluss führte Ferdinand Lutz live seine Zeichenkünste vor und  Dominik Müller gewährte Einblicke in seine Geräusche-Werkstatt. Sehr spannend! Gern wurden nebenbei die vielen interessierten Fragen der Kinder beantwortet. Ein extragalaktisches Riesenvergnügen! Ein Ausschnitt dieser besonderen Veranstaltung ist auf unserem Facebook-Kanal zu sehen.

Veranstaltungsreihe von Jugendinformationszentrum und Literaturhaus Hamburg in Kooperation mit den Bücherhallen Hamburg.

 

 

 

Weitere Inhalte