Bücherhalle Langenhorn Abenteuer mit Käpt'n Sharky

11.04.2017

Käpt_n Sharky und Michi auf dem Piratenschif

10. April 2017: Kein gewöhnlicher Tag in der Bücherhalle Langenhorn - nein, an diesem Nachmittag erlebten Kinder und ihre Begleitpersonen ein echtes Piratenabenteuer.

Das Theater con Cuore präsentierte das Stück "Käpt'n Sharky", nach Motiven der beliebten Kinderbücher von Jutta  Langreuter und Silvio Neuendorf.

Gerade hat Michi Brockmüller (dargestellt von Stefan Maatz) seinen Job bei der Zeitung gekündigt. Jetzt braucht er erstmal Urlaub.

Schnell zum Flughafen und nichts wie weg! Aber er hat den Bus um wenige Minuten verpasst. Nun muss er eine Stunde warten. "Was für ein Tag", denkt er, als er sich missmutig auf die Bank an der Bushaltestelle setzt und seinen Koffer neben sich abstellt. 

Fünf Jahre lang hat er Kurzgeschichten für die Kinderseite geschrieben, nun sind ihm die Ideen ausgegangen. Früher, als er so alt war wie die Zuschauer, da ist ihm immer etwas eingefallen. Schon in der Schule liebte er es, Aufsätze zu schreiben und seiner Fantasie freien Lauf zu lassen. Damals begann auch seine Zeit mit Käpt’n Sharky. 

Theater con Cuore spielt_ Käpt_n Sharky

Gedankenverloren pfeift er das Piratenlied vor sich hin: "Hissen müssen die Piraten, Segel in die Höh….". Michi öffnet seinen Koffer und das Abenteuer beginnt.

Auf dem Deckel des geöffneten Koffers erscheint plötzlich eine kleine Figur: Das ist ja Michi in jungen Jahren! Und da naht auch schon ein Schiff und am Steuer steht natürlich Käpt'n Sharky, der Schrecken der sieben Weltmeere. Der nimmt die Landratte gern an Bord, aber bevor sie los segeln muss er Michi erst einmal Seemannsjargon beibringen.

Theater con cuore präsentiert_ Käpt_n Sharky

Nachdem Michi gelernt hat, was Backbord und Steuerbord ist, nehmen sie Kurs auf die Hafenbar. Dort wird Sharky von seinem Widersacher, dem alten Bill, herausgefordert, in die gefährliche Felsenbucht zu segeln. Niemand ist bisher von dort zurückgekehrt. Aber echte Piraten verbreiten Angst und Schrecken und fürchten sich vor gar nichts. Also macht sich Sharky mit  Michi auf den Weg. 

Käpt_n Sharky_ Stefan Maatz mit der Seeschlange Sepio

In der Felsenbucht wird ihr Schiff von einer riesigen, orangefarbenen Seeschlange, namens Sepio gerammt. Nun kann Käpt’n Sharky beweisen, dass er kein "Käpt’n Schlotterhose" ist!

Wie das Abenteuer weiter geht, wird hier nicht verraten. Nur so viel: Am Ende gelingt es, den alten Bill auszutricksen und Michi Brockmüller fährt nicht in den Urlaub, sondern macht etwas ganz anderes!

Mit seinem abwechslungsreichen Spiel und einigen Tricks fesselte Stefan Maatz die rund 70 kleinen und großen Zuschauer. Da wurde zum Beispiel aus dem Bushaltestellenmast plötzlich die Hafenbar und der Koffer verwandelte sich vor den Augen der staunenden Kinder in ein Piratenschiff. Die Bänke wurden mit einem meerblauen Tuch abgedeckt und schon überquerte das Piratenschiff den Ozean. Genial!

Allroundtalent Stefan Maatz  baute zusammen, schauspielerte, fungierte als Puppenspieler und bescherte den Anwesenden gekonnt einen spannenden und unterhaltsamen Nachmittag.