Bücherhallen in leichter Sprache: Dialog in Deutsch

Es gibt ein Treffen in den Bücherhallen.
Bei den Treffen kann man das machen:

  • Deutsch reden.
  • Deutsch lernen.
  • Viele neue Menschen kennen lernen.

Das Treffen heißt: Dialog in Deutsch.

  • Hingehen.
    Reden.
    Wieder kommen.
  • Jede Woche.
  • In jeder Bücherhalle.
  • Jeder kann kommen.
  • Es kostet nichts.
  • Man muss sich nicht anmelden.
  • Es gibt keinen Test.
    Es gibt keine Prüfung.
  • Man kann einfach kommen.
    Man kann einfach mit machen.
  • Wo ist der Dialog in Deutsch?
    Wann ist der Dialog in Deutsch?
    Wenn Sie mehr Infos sehen wollen,
    klicken Sie hier .

Was macht man beim Dialog in Deutsch?

Man kann mit anderen Menschen reden.
Man kann andere Menschen kennen lernen.
Die Menschen sind aus vielen Ländern.

Beim Dialog in Deutsch ist wichtig,
dass Deutsch reden Spaß macht.

Man soll sich dabei gut fühlen.
Man ist in einer Gruppe dabei.

Es gibt Gruppen beim Dialog in Deutsch.
Es gibt Gruppen-Leiter.
Die Gruppen-Leiter arbeiten in ihrer Freizeit mit.

Infos über die Bücherhallen

Die Bücherhallen sind ein guter Ort,
wo man Menschen kennen lernen kann.

Die Bücherhallen sind:

  • Für jeden da.
  • Nicht für eine bestimmte Partei.
  • Nicht für eine bestimmte Religion.
  • Nicht dazu da, dass man Geld verdient.
  • Ein Ort, an dem man lernen kann.

In den Bücherhallen gibt es viele Sachen.
Zum Beispiel: Bücher, CDs und Zeitungen.
Die Sachen nennt man: Medien.

Vielleicht sind Sie aus einem anderen Land
nach Deutschland gekommen.
Dann gibt es für Sie besondere Medien
in den Bücherhallen.

Medien in den Bücherhallen:

  • Es gibt mehr als 28 Tausend Medien.
    Die Medien sind in mehr als 27 Sprachen.
    Die Medien sind in der Zentral-Bibliothek.
    Man kann die Medien auch bestellen
    in den anderen Bücherhallen.
  • Es gibt etwa 14 Tausend Bücher,
    damit man Sprachen lernen kann.
    Die Bücher sind in mehr als 100 Sprachen.
    Die Bücher sind in der Zentral-Bibliothek.
    Man kann die Bücher auch bestellen
    in den anderen Bücherhallen.
  • Es gibt Bücher, mit denen man Deutsch lernen kann.
    Das nennt man auch:
    Bücher für Deutsch als Zweitsprache.
    Die Bücher sind von der Volks-Hoch-Schule.
    Die Bücher sind in fast allen Bücherhallen.
  • Zeitungen und Zeitschriften nennt man auch:
    Presse-Titel.
    Es gibt mehr als 2 Tausend Presse-Titel.
    Die Presse-Titel sind aus mehr als 100 Ländern.
    Die Presse-Titel sind in mehr als 50 Sprachen.
  • Es gibt elektronische Bücher.
    Die Bücher nennt man: eBooks.
    Das spricht man: i-buks.
    Es gibt mehrere Tausend eBooks.
    Es gibt eBooks in 7 Sprachen.

Von wem ist der Text?

Mitarbeiter von den Bücherhallen
haben den Text geschrieben.

Das Büro für Leichte Sprache
hat die Texte in Leichte Sprache übersetzt.

Copyright Lebenshilfe Bremen e.V.
Alle Rechte vorbehalten.