Bücherhalle Steilshoop Nochmal Zauberquatsch mit dem Zaubertrottel

28.11.2017

Erneut platzte die Bibliothek fast aus den Nähten, als sich am 24. November 2017 mehr als vierzig  Kinder und ihre Begleitpersonen einfanden, um beim Zauberquatsch mit dem Zaubertrottel dabei zu sein. Von der ersten Minute an war das Publikum begeistert. Kaum ein Zaubertrick von Kay Krauel gelang und die Kinder bogen sich vor Lachen. 

Der Zaubertrottel in Aktion

Mit einer Assistentin aus dem Publikum sollte alles besser werden. Ihr Tipp: probiere es mal mit einem Zauberstab. Klar, denkt sich der Zaubertrottel. Bloß passierte immer etwas Seltsames, wenn er den Zauberstab an das Mädchen weiterreichte. Aus dem Zauberstab wurde eine Gummischlange oder er verdoppelte sich plötzlich. Magie oder ein Herstellungsfehler? Vielleicht könnte eine Banane weiterhelfen? Aber keine gewöhnliche Banane, sondern eine mit Reißverschluss! 

Zaubershow mit dem Zaubertrottel

Ja, so etwas hatte bisher wohl noch niemand gesehen. Statt der erwarteten Bananenfrucht, verbarg sich in der Schale eine Möhre. Und die sollte nun mit Hilfe des Zauberstabs weggezaubert werden. "Hokus, Pokus, Fidibus, dreimal Schweizer Vater" - nichts passierte. Kein Wunder, wenn man nicht mal den richtigen Zauberspruch kennt.

Zaubershow mit dem Zaubertrottel

Die Spannung stieg: würde es mit dem korrekten Zauberspruch klappen? Lautstark sagten alle gemeinsam den richtigen Spruch auf, die Zauberer-Assistentin ließ den Zauberstab dreimal kreisen und - die Möhre war verschwunden! Mit lautstarkem Applaus wurde der gelungene Zaubertrick gefeiert.

Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung aus dem Verfügungsfonds Steilshoop, die diese tolle Veranstaltung ermöglicht hat!