Termin

Buchcover: Fluchtpunkt Hamburg - Texte im Exil

Fluchtpunkt Hamburg - Texte im Exil: Lesung und Gespräch

20.06.2018 18:00 Uhr | Zentralbibliothek
Eintritt frei

Am Weltflüchtlingstag finden in der Zentralbibliothek und den Bücherhallen BillstedtHarburg und Langenhorn mehrsprachige Lesungen aus der Anthologie "Fluchtpunkt Hamburg. Texte im Exil" statt.

Die Anthologie versammelt die literarischen Stimmen von 22 Autorinnen und Autoren, von denen die meisten in Hamburg eine Bleibe gefunden haben. Sie sind SchriftstellerInnen, BloggerInnen oder JournalistInnen, die aufgrund ihrer abweichenden Meinungen ihre Heimatländer verlassen mussten und nun mit einer doppelten Schwierigkeit konfrontiert sind: sie haben nicht nur ihr Zuhause und ihren Arbeitsplatz verloren, sondern müssen auch um ihr Handwerkszeug, die Sprache, bangen.

Im Anschluss an die Lesung, die in Bengal, Persisch und Deutsch gehalten wird,  wollen die anwesenden Autoren Ananya Azad und Omid Rezae mit dem Publikum ins Gespräch kommen und diskutieren, ob und wie es möglich ist, in einer fremden Sprache zu Wort zu kommen. Die Moderation in der Zentralbibliothek übernimmt Sven j.Olsson, einer der Mitherausgeber und Mitglied im Verein Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di, der das Projekt maßgeblich initiiert hat.

Veranstaltungsort

Zentralbibliothek
Hühnerposten 1 (Eingang: Arno-Schmidt-Platz)
20097 Hamburg

Telefon: 040 / 42 60 60
zentralbibliothek@buecherhallen.de

Infos zum Standort

Kategorie

Weitere Termine